Gemeinschaftspraxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe · Bergmannstraße 102 · 10961 Berlin · Telefon: 030/624 6096

Die Echokardiographie ist die Untersuchung des Herzens mittels Sonographie, wobei in der Regel sowohl die „normale“ B-Bild Sonographie zur Darstellung der Kammern, Klappen und Gefäße, als auch die Farbdopplersonographie zur Darstellung des Blutflusses und der Flussrichtung zum Einsatz kommen. Durch die rasante Entwicklung der Ultraschalltechnik ist es möglich, ab der 13. SSW die wichtigsten und in der 21. SSW fast alle Strukturen des fetalen Herzens darzustellen. In der 21. SSW misst das fetale Herz etwa 20 x 15 mm. Die fetale Echokardiographie ist fester Bestandteil der Feindiagnostik und vermag 80 – 90 % der schweren angeborenen Herzfehler auszuschliessen.

Fetale Echokardiographie

Gemeinschaftspraxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Bergmannstraße 102 · 10961 Berlin · Telefon: 030/624 6096

Frühe Feindiagnostik ggf. mit

Nackentransparenzmessung

(12. – 14. SSW)

Feindiagnostik (21. – 22. SSW)

Fetale Echokardiographie

Dopplersonographie

Chorionzottenbiopsie

Fruchtwasserpunktion oder

Amniozentese

Nabelschnurpunktion

Nichtivasiver pränataler Test (NIPT)

Frühe Feindiagnostik ggf. mit

Nackentransparenzmessung

(12. – 14. SSW)

Feindiagnostik (21. – 22. SSW)

Fetale Echokardiographie

Dopplersonographie

Chorionzottenbiopsie

Fruchtwasserpunktion oder

Amniozentese

Nabelschnurpunktion

Nichtivasiver pränataler Test (NIPT)

Gemeinschaftspraxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Bergmannstraße 102 · 10961 Berlin · Telefon: 030/624 6096